Archiv
Texas Instruments auf Berg- und Talfahrt

Nach einer Abstufung durch die US-Bank Morgan Stanley Dean Witter & Co. sackte der Titel zunächst nach unten und stieg im Sog der Fed-Zinssenkung aber wieder steil nach oben.

dpa-afx SAN FRANCISCO. Die Aktien von Texas Instruments sind am Mittwoch an der Wall Street auf Berg-und-Tal-Fahrt gegangen. Nach einer Abstufung durch die US-Bank Morgan Stanley Dean Witter & Co. sackte der Titel zunächst nach unten, fing sich im Laufe des Handels wieder leicht - stieg im Sog der Fed-Zinssenkung aber wieder steil nach oben. Gegen 19.40 Uhr notierte das Papier mit 7,96 Prozent im Plus bei 50,00 USD. Morgan Stanley Dean Witter hatte den Titel zuvor von "Neutral" auf "Outperform" herabgestuft. Das Unternehmen werde in den kommenden Monaten unter dem sinkenden Nachfrage an Halbleitern für Mobiltelefone leiden, begründete Analyst Mark Edelstone die Entscheidung. Hinzu komme die allgemeine Abkühlung der US-Konjunktur.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%