Archiv
Texas Instruments erwartet nach Gewinnverdreifachung weiteren ZuwachsDPA-Datum: 2004-07-21 00:11:22

(dpa-AFX) Dallas - Der US-Chiphersteller Texas Instruments < TXN.NYS > < TII.FSE > hat im abgelaufenen Quartal seinen Gewinn deutlich erhöht und die Markterwartungen erfüllt. Der Überschuss sei auf 441 (Vorjahr: 121) Millionen US-Dollar gesprungen, teilte der Konzern am Dienstag nach Börsenschluss in Dallas mit. Für das laufende Quartal zeigte sich die Gesellschaft zuversichtlich.

(dpa-AFX) Dallas - Der US-Chiphersteller Texas Instruments < TXN.NYS > < TII.FSE > hat im abgelaufenen Quartal seinen Gewinn deutlich erhöht und die Markterwartungen erfüllt. Der Überschuss sei auf 441 (Vorjahr: 121) Millionen US-Dollar gesprungen, teilte der Konzern am Dienstag nach Börsenschluss in Dallas mit. Für das laufende Quartal zeigte sich die Gesellschaft zuversichtlich.

Für das dritte Quartal rechnet Texas Instruments mit einem Umsatz zwischen 3,2 und 3,44 Milliarden Dollar und einem Gewinn je Aktie von 0,26 bis 0,29 Dollar je Anteil. Mit 2,78 und 2,98 Milliarden Dollar soll die Halbleitersparte den Großteil des Umsatzes beisteuern. Vorstandschef Rich Templeton äußerte sich zufrieden über die Auftragsentwicklung. Der Auftragsbestand sei um 41 Prozent auf 3,25 Milliarden Dollar gestiegen, sagte er. 2004 sei auf dem besten Weg ein sehr starkes Jahr für Texas Instruments zu werden.

Gewinnplus

Im zweiten Quartal kletterte der Gewinn je Aktie auf 0,25 (0,07) Dollar und der Umsatz auf 3,241 (2,339) Milliarden Dollar. Damit erfüllte Texas Instruments die Erwartungen der Analysten. Die vom Finanzdienstleister multex befragten Analysten hatten im Schnitt einen Gewinn je Aktie von 0,25 Dollar vorhergesagt. Der Umsatz wurde bei 3,21 Milliarden Dollar prognostiziert.

Getragen wurde der Zuwachs vor allem von der guten Nachfrage im Halbleitergeschäft, hieß es. "Wir glauben, dass unser Halbleitergeschäft seinen Marktanteil im ersten und zweiten Quartal 2004 ausgebaut hat", sagte Vorstandschef

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%