Archiv
Texas Instruments: Erwartungen erfüllt, weiterhin Umsatzrückgang erwartet

Der Chiphersteller konnte im ersten Quartal mit einem Gewinn von 18 Cents pro Aktie die durchschnittlichen Erwartungen der Analysten um zwei Cents schlagen. Das Management erwartete jedoch erneut einen Umsatzrückgang von 20 Prozent im zweiten Quartal und lediglich ausgeglichene operative Gewinnmargen.

"Das Geschäftsumfeld ist mehr oder weniger in allen Bereichen schwach, mit wenig Licht am Ende des Tunnels", so Terry Ragsdale von Goldman Sachs. Die Investment Bank halbiert die Gewinnerwartungen für 2001 und rechnet mit einem Umsatzrückgang von 27 Prozent. Zahlreiche Kunden haben Aufträge aufgrund schleppender Nachfrage und hoher Lagerbestände storniert. Eine Problematik, die vor allem den Mobilfunkmarkt betrifft. Das Management wies jedoch darauf hin, dass der größte Kunde im Mobilfunkbereich mittlerweile normale Lagerbestände erreicht hat und bei Texas Instruments wieder Aufträge platziert hat.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%