Thailänder: "Vergessen"
Nägel und Angelhaken verschluckt

Mit seinem ungewöhnlichen Mageninhalt hat ein junger Thailänder Ärzte in Erstauen versetzt.

HB BANGKOK. Nachdem Somkiet Jammoh über ständiges Bauchweh geklagt und alle Arznei versagt hatte, röntgten Mediziner in der nördlichen Provinz Phrae den 20-Jährigen schließlich - und fanden neben mehreren fünf Zentimeter langen Nägeln auch einen Angelhaken. Der Patient habe ihm aber versichert, niemals seine Mahlzeiten durch solche Beilagen anzureichern, sagte der behandelnde Arzt Sanit Chakrid von der Phrae-Klinik am Freitag.

"So etwas habe ich in meiner ganze Laufbahn noch nicht gesehen", sagte Sanit. In einer anderen Klinik habe man zunächst den Verdacht auf Magengeschwüre gehabt. Entsprechende Medikamente hätten aber nichts genutzt. Die Ärzte der Phrae-Klinik wollen den Patienten nun einige Tage beobachten und dann über eine Operation entscheiden. "Wir können ihn nicht für längere Zeit in diesem Zustand lassen. Das könnte Nebenwirkungen haben", sagte Mediziner Sanit.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%