Archiv
«The New Ten»: Kunst aus den neuen EU-LändernDPA-Datum: 2004-07-09 14:49:17

Duisburg (dpa) - Kunstwerke aus den neuen EU-Ländern von Malta bis zum Baltikum sind erstmals in Deutschland im Museum vereint. Unter dem Titel «The New Ten» zeigt das Museum Küppersmühle in Duisburg bis zum 5. September die Arbeiten von 20 Künstlerinnen und Künstlern der zehn «EU-Neulinge».

Duisburg (dpa) - Kunstwerke aus den neuen EU-Ländern von Malta bis zum Baltikum sind erstmals in Deutschland im Museum vereint. Unter dem Titel «The New Ten» zeigt das Museum Küppersmühle in Duisburg bis zum 5. September die Arbeiten von 20 Künstlerinnen und Künstlern der zehn «EU-Neulinge».

Die Malereien, Skulpturen oder Video-Installationen lieferten in jeder Hinsicht ein Bild «so vielfältig, so widersprüchlich und gegensätzlich wie Europa selbst», sagte der Duisburger Museumsleiter Walter Smerling.

Logisch dennoch, dass wirkliche Neuentdeckungen künstlerischer Positionen zwischen Ostseestrand, den Metropolen Prag oder Budapest und den Ateliers auf Malta oder Zypern auch in Duisburg kaum möglich sind: Schon lange bewegen sich die Künstler der jüngeren und mittleren Generation gebend und nehmend im Netzwerk internationaler Strömungen und Ausstellungen.

Eine späte Hommage an die italienische Arte Povera und ihren jüngst verstorbenen Pionier Mario Merz zeigt Matej Kren aus der Slowakei. Er schichtete 4500 Bücher zu einem monumentalen, kuppelförmigen Iglu. Mit einfachsten Materialien karikiert Ivan Kafka aus Prag jedes nationale Pathos: Simple Plastik-Einkaufstüten in den Flaggenfarben Blau-Weiß-Rot, zugeschnürt und mit des Künstlers Atemluft aufgeblasen, fügen sich auf dem Hallenboden zu einer ironischen Tüten-Trikolore.

Über die Bedeutung des Einzelnen in der Masse meditiert Katarzyna Jozefowicz aus dem polnischen Lublin, die tausende Menschenporträts aus Zeitschriften ausgeschnitten und wie Karteikarten zu einem eindrucksvollen Bild-Teppich zusammengesteckt hat. Einen unbekümmerten Blick übers Mittelmeer nach Süden hat der junge maltesische Maler James Vella Clark getan, dessen farbenfrohe Stadt- Ansichten stark an Paul Klees Kairouan-Bilder der legendären Tunis-Reise erinnern.

Die Ausstellung wird vom 28. Oktober bis 16. Januar 2005 in Wien, ab Mitte Februar in der Kunsthalle Mannheim und später im belgischen Ostende gezeigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%