Theissen: Ging alles glatt
BMW-Motor für 2004 schon auf Prüfstand

Bei BMW laufen die Vorbereitungen für die Formel- 1-Saison 2004 bereits auf Hochtouren. Der neue Motor für das kommende Jahr war schon auf dem Prüfstand und bereitete nach Angaben von BMW-Motorsportdirektor Mario Theissen keine Probleme.

HB/dpa MÜNCHEN. "Wir liegen gut im Zeitplan. Im Vorjahr hatten wir den Motor für die kommende Saison am 31. Juli erstmals auf dem Prüfstand gezündet. Diesmal ist er noch ein paar Tage früher erstmals gelaufen", sagte Theissen vor dem Großen Preis von Deutschland in Hockenheim (Sonntag). Für die Konstrukteure sei es der aufregendste Moment der Saison gewesen. "Wie im letzten Jahr ging beim ersten Probelauf alles glatt", so Theissen.

Ab 2004 gilt die Regelung, dass das gesamte Rennwochenende mit demselben Motor bestritten werden muss. Somit müssen die nächstjährigen Triebwerke haltbarer als bisher konstruiert werden. Der Einfluss des neuen Reglements auf die Entwicklung ist nach Angaben Theissens erheblich. "Die Regelung bedeutet eine Verdoppelung der Laufzeit von 400 auf 800 Kilometer. Das heißt, jedes einzelne Teil muss, wenn man so will, stabiler ausgelegt sein", erklärte der BMW-Direktor. Die neue Regelung werde im Renn- und Testeinsatz Kosten einsparen, in der Entwicklung jedoch nicht.

Die Titelentscheidung in der aktuellen Weltmeisterschaft wird seiner Ansicht nach erst am Saisonende fallen. "Ich rechne nicht damit, dass wir im Endspurt der Saison noch so eine eindeutige Dominanz durch ein Team wie im Vorjahr haben werden. Ich glaube - und hoffe - dass es 2003 spannend bis zum Schluss bleibt", so Theissen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%