Thema ist die geplante Osterweiterung der EU
Vortreffen zum EU-Gipfel begonnen

EU- und Kandidatenländer beraten über Reformen = afp SOCHAUX. Zwei Wochen vor dem EU-Gipfel von Nizza haben Vertreter der Unionsländer sowie der EU-Beitrittskandidaten am Donnerstag im ostfranzösischen Sochaux mit Gesprächen über die Zukunft der Europäischen Union begonnen.

Im Mittelpunkt des Treffens standen die geplanten Reformen, die die Gemeinschaft für eine Osterweiterung fit machen sollen. An den Gesprächen nahmen Vertreter der 15 Unionsländer sowie der 13 Staaten teil, die eine Aufnahme in die EU beantragt haben, unter ihnen die Türkei. Für die Bundesregierung hatte sich der Außen-Staatsminister Christoph Zöpel angemeldet.

Die notwendigen institutionellen Refomen sollen bei dem Gipfel in Nizza verabschiedet werden. Bisher haben sich die EU-Länder aber in wichtigen Punkten noch nicht auf eine gemeinsame Linie einigen können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%