Archiv
Thomas Cook weiter im zweistelligen Minus

Der Reisekonzern Thomas Cook liegt im laufenden Jahr trotz zuletzt wieder deutlich steigender Buchungsumsätze noch immer mehr als zehn Prozent unter dem Vorjahr.

Reuters OBERURSEL. In den vergangenen Wochen sei vor allem im wichtigsten europäischen Reiseland Deutschland die Nachfrage nach Reisen deutlich angestiegen, sagte Cook-Sprecher Rolf-Dieter Grass am Montag der Nachrichtenagentur Reuters. "Wir liegen im Wochenvergleich teilweise auf, teilweise auch über dem Vorjahresniveau, so dass sich der Rückstand kumuliert leicht abbaut", sagte Grass. Dennoch sei das Minus konzernweit noch immer zweistellig.

Ende Juni hatte Thomas Cook für den gesamten Konzern den Rückstand zum Vorjahr auf 11,1 Prozent beziffert, in Deutschland mit 14,7 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%