Thomas Cook
Zwischenruf: Auf der Sonnenseite

Thomas-Cook-Chef Stefan Pichler hat gut lachen. Mit einem Umsatzplus von 18 Prozent bei seinem wichtigsten Veranstalter Neckermann hat der zweitgrößte Touristikkonzern Europas in der Sommersaison die Konkurrenz überflügelt. Für Pichler Anlass genug, die Gewinn-Latte für 2001 höher zu legen.

Aber auch der größte Konkurrent, TUI Deutschland, ist im Sommer doppelt so schnell gewachsen wie der Markt. Die Gewinnwarnung des Schweizer Reisekonzerns Kuoni war also kein Menetekel für die Branche. Nach der Flaute des vorigen Sommers stehen die meisten Touristik-Riesen wieder auf der Sonnenseite.

Doch Pichlers Weg zur angestrebten Umsatzrendite von 5 Prozent ist noch weit. So ist von konkreten Terminvorstellungen für den geplanten Börsengang von Thomas Cook vorerst keine Rede mehr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%