Archiv
Thomson will Marktanteil bei TV-Geräten auf 10 Prozent ausbauen

ddp BERLIN. Die Thomson multimedia Sales Germany & Austria GmbH will ihren Marktanteil bei Fernsehgeräten in Deutschland mittelfristig auf zehn Prozent ausbauen. Derzeit hält das Unternehmen mit den drei Marken Thomson, Telefunken und Saba einen Marktanteil von 7,5 %, sagte Geschäftsführer Walter J. Struwe am Donnerstag im Vorfeld der Internationalen Funkausstellung (IFA) in Berlin. Nach jeweils zweistelligen Zuwachsraten in den vergangenen Jahren plane Thomson für 2001 eine Umsatzsteigerung um rund 20 % in einem relativ stagnierenden Markt bei Konsumelektronik. "Wir sind gut im Rennen", schätzte Struwe ein.

Die deutsche Tochter des viertgrößten Anbieters von Unterhaltungselektronik in der Welt erzielte im ersten Halbjahr 2001 einen Umsatz von 4,7 Mrd. ? (9,2 Mrd. DM). Dies entspricht einer Steigerung um 16 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum, sagte Struwe. In dem Ergebnis seien die in diesem Jahr akquirierten Unternehmen Technicolor und Philips Broadcast enthalten.

Das Portfolio des Unternehmens sei zwar noch immer TV-lastig, betonte der Geschäftsführer. Zunehmend fasse Thomson aber auch in anderen Bereichen Fuß. Im 65-prozentigen Anteil des Fernsehsektors seien jeweils zwölf Prozent im 16:9-Bereich sowie für Rückprojektoren enthalten. Bei letzteren habe das Unternehmen eine "gefestigte Marktführerschaft" in Deutschland behauptet. Produkte aus dem Audio- und HiFi-Bereich machen rund zehn Prozent im Portfolio aus, bei Camcordern sind es 4,7 %, bei DVD vier Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%