Archiv
Thyssen-Krupp-Aktie bleibt "Outperformer"

Die Privatbank Merck Finck & Co hat die Aktie des Stahlkonzerns nach der Vorlage der Zahlen für das erste Halbjahr auf der Einstufung "Outperformer" belassen.

dpa-afx MÜNCHEN. Damit erwarten die Analysten nach wie vor, dass sich der Titel in den kommenden sechs Monaten um mehr als 5 Prozent besser als der Leitindex Dax entwickeln dürfte.

Das abflauende US-Wirtschaftswachstum habe die Nachfrage in der Autoindustrie gedrückt, hieß es in einer am Mittwoch veröffentlichten Kurzstudie der Münchener Privatbank. Fallende Stahlpreise hätten das Wachstum beeinträchtigt. Die Wirtschaftslage dürfte zwar im zweiten Halbjahr 2001 gedämpft bleiben, die US-Autoindustrie und die Stahlpreise sollten sich aber im kommenden Jahr erholen, zeigten sich die Experten in München überzeugt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%