Archiv
Thyssen-Krupp: Cromme jetzt im Aufsichtsrat

Stahl-Manager Gerhard Cromme hat am Montag die Doppelspitzen-Führung der ThyssenKrupp AG verlassen und sein Amt als neuer Aufsichtsratschef angetreten.

dpa DÜSSELDORF. Damit ist Ekkehard Schulz (60) jetzt alleiniger Vorstandsvorsitzender des fünftgrößten deutschen Unternehmens, das rund 192 000 Menschen beschäftigt. Der 58-jährige Cromme löste Heinz Kriwet (69) ab, der einfaches Aufsichtsratsmitglied wurde. Mit dem Wechsel Crommes in den Aufsichtsrat findet die umstrittene Doppelspitze des Konzerns nach zweieinhalb Jahren ein Ende.

Schulz betonte in einem Interview mit der "Bild"-Zeitung (Montagausgabe), dass das Stahl-Geschäft weiterhin eine wichtige Säule des Unternehmens bleibe. Ein Börsengang des Stahl-Bereichs stehe innerhalb eines "überschaubaren Zeitraums" jedoch nicht an. Schulz hatte am Sonntag den Vorsitz bei der Stahl-Sparte von Thyssen-Krupp abgegeben und war als Vorsitzender in den Aufsichtsrat gewechselt.

Ekkehard Schulz war seit 1986 bei der Thyssen Stahl AG für Produktion und Technik zuständig, fünf Jahre später übernahm er dort den Vorstandsvorsitz. Einen Namen machte sich der Sohn eines Bankdirektors durch Rationalisierung und Kostensenkung. Seine Laufbahn hatte der promovierte Ingenieur 1972 als Vorstandsassistent bei der Thyssen AG-Niederrhein begonnen.

Schulz wurde 1997 Vorstandschef der Thyssen-Krupp Stahl und trat 1998 an die Spitze der Konzern Thyssen AG. -Obergesellschaft Mit Abschluss der Fusion zu ThyssenKrupp wurde er einer der beiden Vorstandschefs in der zuletzt umstrittenen Doppelspitze mit Gerhard Cromme von Krupp. Im vergangenen Jahr sagte das Unternehmen wegen schlechten Marktumfelds kurzfristig einen Börsengang der von Schulz geführten Stahltochter ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%