Archiv
Thyssen-Krupp rechnet mit anhaltendem Stahlboom

Der Industriekonzern Thyssen-Krupp rechnet für die kommenden Jahren mit einem ungebrochenen Stahlboom. "Die Stahlnachfrage wird in den nächsten Jahren von China und den USA getrieben", sagte Ulrich Middelmann, im Vorstand zuständig für das Stahlgeschäft, am Mittwoch in Essen.

dpa-afx ESSEN. Der Industriekonzern Thyssen-Krupp rechnet für die kommenden Jahren mit einem ungebrochenen Stahlboom. "Die Stahlnachfrage wird in den nächsten Jahren von China und den USA getrieben", sagte Ulrich Middelmann, im Vorstand zuständig für das Stahlgeschäft, am Mittwoch in Essen. Dadurch würden die Märkte weltweit gestützt.

Vor allem der Stahlbedarf von China hat in den vergangenen Quartalen die Rohstoffpreise massive angetrieben. Thyssen-Krupp rechnet nicht mit einer wesentlichen Entspannung der Rohstoffkosten. Experten rechnen daher mit einem weiteren Anstieg der Stahlpreise im kommenden Jahr. Thyssen-Krupp will zum Jahreswechsel seine Tarife um 30 Euro je Tonne erhöhen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%