Thyssen-Krupp stark gefragt
Dax setzt Erholung fort

Unterstützt von massiven Kursgewinnen bei Thyssen-Krupp hat der Deutsche Aktienindex (Dax) am Donnerstag fester geschlossen und damit seine Erholung der vergangene Tage fortgesetzt.

Reuters FRANKFURT. Insgesamt sei die Stimmung am Aktienmarkt von Optimismus geprägt worden, sagten Börsianer. Dennoch seien viele Anleger aus Sorge vor einem möglichen erneuten Kursrutsch vorsichtig geblieben. Der Händler Björn Wystrach von der Helaba sagte, trotz der Erholung sei der langfristige Abwärtstrend immer noch intakt, so lange der Dax den Widerstand bei knapp 4000 Punkten nicht nachhaltig überschreiten könne. Er rechne für Freitag mit einem Test dieser Marke.

"Der Kurs (der Thyssen-Aktie) ist gerechtfertigt, weil die Geschäftszahlen dramatisch über den Erwartungen lagen", sagte der Analyst Michael Riedel von der Bankgesellschaft Berlin. Der Stahlkonzern hatte am Morgen Quartalsergebnisse vorgelegt. Nach enttäuschenden Geschäftszahlen standen indes die Titel von Linde unter Druck, während am Neuen Markt die Papiere von MobilCom im Zuge von Übernahmespekulationen um mehr als ein Drittel zulegten.

Der Deutsche Aktienindex (Dax) schloss ein Prozent fester bei 3906,55 Zählern, während am Neuen Markt der Auswahlindex Nemax50 um 2,3 % auf 517,85 Punkte stieg. Der Nebenwerte-Index MDax lag indes 0,6 % im Plus bei 3469,25 Stellen. Der Dow Jones EuroStoxx50 der größten europäischen Aktien zog um 1,9 % auf 2867,61 Zähler an.

An der Wall Street tendierten bei Börsenschluss in Deutschland der Dow Jones und der technologielastige Nasdaq-Index jeweils 0,3 % fester.

Die Aktien von Thyssen stiegen um knapp fünf Prozent auf 13,95 ?. Analysten äußerten sich besonders erfreut über die deutlich besser als erwartet ausgefallene Entwicklung des Kerngeschäftsfeldes Stahl. Die Restrukturierungen trügen offenbar Früchte. Auch die weiteren Aussichten seien sehr gut. Der Auftragsbestand zeige nach oben und außerdem dürften sich die jüngsten Preiserhöhungen in den Geschäftszahlen der kommenden Monate niederschlagen. Die selbstgesteckten Ziele für das Gesamtjahr seien durchaus realistisch. Thyssen erwartet trotz Konjunkturflaute eine positive Entwicklung.

Die in den vergangenen Monaten stark gebeutelten Aktien des Börsenschwergewichts Allianz setzten ihre Erholung fort und verteuerten sich um 4,3 % auf 148,50 ?. Dabei ging rund ein Viertel des gesamten Dax-Gewinns auf das Konto dieses Wertes.

Die Aktien der Lufthansa bauten ihre von überraschend starken Geschäftszahlen getriebenen Kursgewinne des Vortages ebenfalls aus und stiegen um 3,6 % auf 13,75 ?. Die Titel des Reisekonzerns TUI verteuerten sich parallel dazu um 6,2 % auf 23 ?.

Auf der Dax-Verliererliste standen die Titel von Linde ganz oben. Sie verloren nach der Bekanntgabe von Geschäftszahlen unter den Analystenerwartungen gut fünf Prozent auf 44,05 ?. Insbesondere die Sparte technische Gase habe enttäuscht, sagte Analyst Riedel weiter. Fraglich sei auch, wie lange die Probleme im Bereich Gabelstapler noch anhielten.

Im MDax verbuchten die Aktien von mg Technologies ein Kursplus von 8,9 % auf 7,62 ?. Der Konzern hat im abgelaufenen Quartal trotz eines Ergebnisrückgangs die Prognosen der Analysten übertroffen.

Am Neuen Markt schossen indes die Aktien von MobilCom um knapp ein Drittel auf 6,58 ? in die Höhe. Wie die Nachrichtenagentur Reuters am Abend aus Kreisen aus dem Umfeld des Firmengründers Gerhard Schmid erfuhr, könnte Großaktionär France Telecom den übrigen MobilCom-Eignern bereits in der kommenden Woche ein Übernahmeangebot unterbreiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%