Archiv
Thyssen-Krupp-Steel-Betriebsrat gegen Zentralisierung - Verhandlungen gefordert

Der Betriebsrat von Thyssen Steel wehrt sich gegen die jüngsten Reorganisationspläne bei der Stahltochter des Essener Thyssen-Krupp-Konzerns .

dpa-afx ESSEN. Der Betriebsrat von Thyssen Steel wehrt sich gegen die jüngsten Reorganisationspläne bei der Stahltochter des Essener Thyssen-Krupp-Konzerns . Wie die Arbeitnehmervertreter am Freitag nach einer Sitzung der Betriebsräte-Arbeitsgemeinschaft mitteilten, stellen sie sich gegen eine Zentralisierung der Bereiche Rechnungswesen, Entgeltabrechnung, Informatik und Materialwirtschaft.

Diese Pläne lehne die Arbeitsgemeinschaft "entschieden ab", hieß es. Das Gremium forderte den Vorstand von Thyssen Steel auf, mit den betroffenen Betriebsräten Verhandlungen aufzunehmen.

So schlagen die Arbeitnehmervertreter vor, ein Verhandlungsgremium zu bilden, das als rechtsverbindlicher Gesprächspartner vom Vorstand akzeptiert werden soll. Ferner forderten die Arbeitnehmervertreter vom Vorstand, umfassend über den bisherigen Stand der Pläne informiert zu werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%