Archiv
Thyssen-Krupp treibt Verkauf von RAG-Beteiligung voran

Der Industriekonzern Thyssen-Krupp hat den Verkauf seiner Minderheitsbeteiligung an dem Kohle- und Chemiekonzern RAG vorangetrieben. "Wir haben mit allen Beteiligten Gespräche aufgenommen", sagte Vorstandschef Ekkehard Schulz am Mittwoch in Essen.

dpa-afx ESSEN. Der Industriekonzern Thyssen-Krupp hat den Verkauf seiner Minderheitsbeteiligung an dem Kohle- und Chemiekonzern RAG vorangetrieben. "Wir haben mit allen Beteiligten Gespräche aufgenommen", sagte Vorstandschef Ekkehard Schulz am Mittwoch in Essen. Gemeint sind damit die anderen Miteigentümer und die RAG AG selbst.

Zuerst soll nun der Wert der 20-prozentigen Beteiligung ermittelt werden. Die Essener RAG ist der größte deutsche Produzent von Steinkohle. Schulz will nach eigenen Angaben den Anteil im kommenden Jahr veräußern. Zu möglichen Interessenten äußerte er sich nicht.

Thyssen-Krupp zählt seine RAG-Beteiligung nicht mehr zum Kerngeschäft. Die RAG ist mit 39,2 Prozent mehrheitlich im Besitz von Eon . Zweitgrößter Aktionär ist der Energieversorger RWE mit 30 Prozent. Experten halten eine Anteilserhöhung der Miteigentümer für unwahrscheinlich, da sich beide auf ihr Kerngeschäft (Energie, Gas, Wasser) konzentrieren wollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%