Archiv
Thyssen-Krupp und JFE Steel wollen Zusammenarbeit verstärken

Thyssen-Krupp Steel und die japanische JFE Steel wollen ihre vor zwei Jahren begonnene Zusammenarbeit bei der Produktion und Entwicklung von Stahlsorten für die Automobilindustrie verstärken.

dpa-afx DUISBURG. Thyssen-Krupp Steel und die japanische JFE Steel wollen ihre vor zwei Jahren begonnene Zusammenarbeit bei der Produktion und Entwicklung von Stahlsorten für die Automobilindustrie verstärken. Die Kooperation beinhalte einen weiteren Austausch von Mitarbeitern sowie eine noch engere Zusammenarbeit auf dem Gebiet Forschung und Entwicklung, sagte ein Thyssen-Krupp-Sprecher am Montag.

Produktion und Vertrieb sollen eigenständig bleiben. In Zukunft solle das globale Liefernetzwerk "im Sinne der Kunden aus der Automobilindustrie" weiter ausgebaut werden.

Entscheidende Ziele des im April 2002 abgeschlossenen Kooperationsvertrages seien erfolgreich umgesetzt worden, teilte Thyssen-Krupp Steel am Montag mit. Beide Unternehmen hätten gemeinsame Spezifikationen für ihre Produkte eingeführt.

Für die Stahlgüten Nano von JFE und CP (Complexphasenstahl) von Thyssen-Krupp Stahl wurde ein gegenseitiger Lizenzvertrag unterzeichnet. Das ermögliche es beiden Unternehmen, jeweils auch den Werkstoff des Partners zu fertigen. Im Oktober 2004 habe zudem der Austausch von Forschern begonnen, um die gemeinsamen Entwicklungsaktivitäten bei ultrahochfesten Stählen zu intensivieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%