Archiv
Thyssen-Krupp will Preise für rostfreien Stahl anheben

Der Thyssen-Krupp-Konzern will seine Preise für rostfreien Stahl um 50 ? je Tonne und damit über die für Flachstahl angekündigten Preissteigerungen von 30 bis 40 ? hinaus anheben.

rtr KREFELD. Die Konzerntochter Krupp Thyssen Nirosta begründete am Freitag in Krefeld diese deutliche Erhöhung mit einer spürbar angezogenen Nachfrage vor allem in Europa. Eine höhere Nachfrage erwartet das zur ThyssenKrupp Steel gehörende Unternehmen auch im weiteren Jahresverlauf 2002. Daher werde der gewohnte Wachstumspfad wieder erreicht. Preiserhöhungen hatte Konzernchef Ekkehard Schulz bereits im Januar in Aussicht gestellt. Wenn sie sich durchsetzten ließen, könnten rote Zahlen im Geschäftsfeld Stahl im seit Oktober laufenden Geschäftsjahr noch vermieden werden, hatte er erklärt.

Thyssen-Krupp Stahl hatte in der vorigen Woche seine ab April geltenden Preiserhöhungen für Flachstahl damit begründet, dass die schwache Stahlkonjunktur ihren Tiefpunkt im ersten Quartal dieses Jahres überwunden haben dürfte. Eine Wende zum Besseren macht der Flachstahlbereich vor allem in Nordamerika und Asien aus. Im Geschäftsjahr 2000/01 hatte Thyssen-Krupp mit Flachstahl 7,7 Mrd. ? und mit rostfreiem Stahl 4,2 Mrd. ? umgesetzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%