Archiv
Thyssen-Krupp will Umsatz mittelfristig auf bis zu 50 Milliarden Euro steigern

Der Industriekonzern Thyssen-Krupp will mittelfristig seinen Umsatz kräftig steigern.

dpa-afx ESSEN. Der Industriekonzern Thyssen-Krupp will mittelfristig seinen Umsatz kräftig steigern. "Durch internes Wachstum, strategische Akquisitionen und noch stärkere Orientierung auf Dienstleistung soll Thyssen-Krupp mittelfristig einen Gesamtumsatz von 45 bis 50 Mrd. Euro erreichen", sagte Vorstandschef Ekkehard Schulz am Mittwoch in Essen laut vorab verteiltem Reddetext.

Bislang lag die Zielmarke bei 40 bis 46 Mrd. Euro. Für das laufende Geschäftsjahr 2004/2 005 rechnet Schulz mit einem Anstieg um knapp zwei Mrd. auf 41 Mrd. Euro. Zum Zuwachs beitragen sollen die Sparten Steel, Automotive und Elevator. Für Technologies rechnet Thyssen-Krupp mit einer stabilen Entwicklung, während der Bereich Services wegen Umstrukturierungen 2004/2 005 weniger umsetzten dürfte.

Schulz bekräftigte seine Bereitschaft zu Zukäufen im Stahlbereich. Der weltweite Konsolidierungsprozess sei noch lange nicht abgeschlossen, sagte der Vorstandsvorsitzende. "Thyssen-Krupp Steel wird auch künftig eine aktive Rolle in diesem Prozess spielen." Durch den Bau eines neuen Stahlwerks in Braslien soll die jährliche Produktionskapazität für Stahl bis Ende des Dekade auf rund 20 Mill. Tonnen ausgeweitet werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%