Ticket-Corner übernimmt Teile
Qivive bekommt Angebot aus der Schweiz

Der Schweizer Ticketvermarkter Ticket-Corner hat Teile des insolventen deutschen Ticketanbieters Qivive übernommen und wird die bisherigen Ticketing-Dienstleistungen von Qivive weiterführen.

Reuters BAD HOMBURG. Das Schweizer Unternehmen teilte am Donnerstag mit, es habe zum 2. Juli unter anderem die Software Ticket-Soft und Ticket-Plus von Qivive erworben. Dazu gehörten auch die Schnittstellen zu 5500 Reiseagenturen und die Markenrechte für Qivive und StartTicket. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden.

TicketCorner habe eine neue Tochtergesellschaft gegründet, über die rund 25 ehemalige Mitarbeiter von Qivive ein Beschäftigungsangebot gemacht worden sei. In dieser Gesellschaft sollten sämtliche Ticketdienste von Qivive fortgeführt werden, nicht jedoch die bisherigen Tourismus-Aktivitäten.

Gesellschafter von Qivive sind jeweils zu einem Drittel der Axel Springer Verlag, der Konzertveranstalter DEAG Deutsche Entertainment sowie die Lufthansa über deren Tochter START Amadeus. Qivive hatte am 5. April Insolvenzantrag gestellt, am 2. Juli wurde das Insolvenzverfahren eröffnet.

TicketCorner gehört zum börsennotierten schweizerischen Technologiekonzern Kudelski, der weltweit Sicherheitslösungen und Systeme zur Zutrittskontrolle anbietet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%