Archiv
Tiffany: Katerfrühstück bei der Juwelierkette

Tiffany bleiben die Kunden aus. Das schwache wirtschaftliche Umfeld sowie die Terroranschläge vom 11. September haben das Geschäft im dritten Quartal belastet. Die ursprünglichen Gewinnschätzungen werden mit zwölf bis 15 Cents pro Aktie voraussichtlich verfehlt. Die Konsensschätzungen lagen bisher bei 19 Cents pro Aktie.

Auch für das vierte Quartal dürften die Prognosen zu hoch gesteckt sein. Das Management gibt ein Ziel von 49 bis 56 Cents pro Aktie aus. Analysten hatten durschnittlich mit 55 Cents gerechnet. Das Aushängeschild von Tiffany, die New Yorker Filiale an der 5th Avenue, hat in den vergangenen Wochen einen Umsatzrückgang von 30 % verzeichnet. Im vergangenen Geschäftsjahr hatte die Filiale einen Anteil von 12 % am Gesamtumsatz. Ein kleiner Lichtblick ist der Ausblick auf 2002: Tiffany rechnet zumindest mit leichtem Gewinnwachstum. Die Aktienkurse von Tiffanys waren in den vergangenen Wochen erheblich unter Druck geraten, und trotz der Warnung klettert das Papier im Handelsverlauf um rund 8 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%