Archiv
Tigerpython im Leihwagen «vergessen»

Hamm (dpa) - Ein zwei Meter langer Tigerpython hat sich im westfälischen Hamm für zwei Wochen in einem Leihwagen eingenistet. Das Tier war dem Mieter des Autos, einem Schlangenfreund, in dem Fahrzeug entwischt. Der Mann hatte bei der Rückgabe des Wagens zunächst verschwiegen, dass sich seine «Bärbel» hinter dem Armaturenbrett verkrochen hatte. «Glücklicherweise haben wir das Auto nicht weiter vermietet, weil wir eine Reparatur machen lassen wollten», berichtete die Inhaberin der Autovermietung in Hamm.

Warum der Kunde dann Tage nach der Rückgabe anrief und von der vermissten Würgeschlange berichtete, ist unklar. Nach dem Anruf sei der Schlangenbesitzer selbst gekommen, um «Bärbel» zu suchen - erfolglos. «Auch unsere Werkstatt hat dankend abgelehnt, das Armaturenbrett auszubauen, als die von der Schlange hörten», sagte Tvrdy. Der Versuch, die Tigerpython mit dem Frettchen eines Bekannten zu jagen, sei ebenfalls fehl geschlagen.

Am Dienstag hatte «Bärbel» dann seelenruhig auf der Hutablage des Autos gelegen. Ihr Sohn habe blitzschnell zugegriffen, sagte Tvrdy. Dann sei die Würgeschlange in eine Tonne verpackt und zum Hammer Tierpark gebracht worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%