Archiv
Tim Schuldt im Interview: Faszination Auto

"Entscheidend ist, dass man nie vergisst, dass die Hersteller der besten Produkte nicht zwangsläufig die besten Aktienanlagen darstellen"

?uro: Herr Schuldt, gibt es irgendwelche Geheimnisse bei Ihren Analysen, die Sie uns nicht verraten würden?

Schuldt : Nein, denn entscheidend für die Glaubwürdigkeit bei unseren Kunden ist ja gerade, dass wir unsere Empfehlungen sauber und nachvollziehbar begründen. Nur so können wir die Kunden überzeugen. Eine bloße Empfehlung ohne Begründung wäre wirkungslos.

?uro: Wie würden Sie den Faktor Glück bei ihren Empfehlungen quantifizieren?

Schuldt : Ein Quäntchen Glück spielt immer eine gewisse Rolle, ist aber für einen nachhaltigen Erfolg gewiss nicht der ausschlaggebende Faktor.

?uro: Wird man als Analyst mit zunehmendem Alter besser?

Schuldt : Die zunehmende Erfahrung, die man über die Jahre gewinnt, ist für die Arbeit als Analyst sehr hilfreich.

?uro: Muss man als Automobilanalyst auch privat eine Neigung zu Autos haben? Oder stört das nur die objektive Analyse, wenn man ein Faible für schnelle Wagen hat?

Schuldt : Es hilft auf jeden Fall, denn eine Faszination für die Produkte erleichtert die tägliche Beschäftigung mit dem Thema ungemein. Entscheidend ist aber auf jeden Fall, dass man nie vergisst, dass die Hersteller der besten Produkte nicht zwangsläufig die besten Aktienanlagen darstellen.

Name: Tim Schuldt

Alter: 30 Jahre
Nationalität: Deutsch

Bank: DZ BANK
Hat 2000 als Analyst für den Bereich Software bei der DZ BANK begonnen.
Für das Automobilsegment ist Schuldt seit dem Jahr 2001 zuständig.

Sein Erfolgsrezept:
"Profunde Kenntnisse der Branche und der Unternehmen, detaillierte und realistische Modellierung der zukünftigen Firmenentwicklung, ein gutes Gespür für Anlegertrends und eine kritische Distanz zu den Unternehmen."

Seine Tipps 2003:
Highlight seiner Empfehlungen war Continental, die seit seiner Empfehlung um 105 Prozent stieg. Die Verkaufsempfehlung Bertrandt erwies sich mit einem Minus von 15 Prozent ebenfalls als Volltreffer.

Seine Empfehlung 2004:
Favorit ist der Automobilzulieferer LEONI. Die Firma stehe kurz vor einem Umsatz- und Ergebnissprung, da sie eine Reihe von Großaufträgen gewinnen konnte, die nun anlaufen. Die Bewertung des Unternehmens gibt das Potenzial noch nicht richtig wieder

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%