Archiv
TIM will in Italien nach Einführung von UMTS Marktführer bleiben

HAMBURG (dpa-AFX) - Die Telecom Italia Mobile (TIM) willnach Aussagen von Unternehmenschef Marco De Benedetti auch nach der Einführungder UMTS-Technologie Marktführer auf dem Heimatmarkt bleiben. "Ich schätze, dasswir bis zum Jahresende zirka zwei Millionen UMTS-Kunden in Italien habenwerden", sagte der Manager in einem Interview der "Financial Times Deutschland"(FTD, Mittwochausgabe).

HAMBURG (dpa-AFX) - Die Telecom Italia Mobile (TIM) willnach Aussagen von Unternehmenschef Marco De Benedetti auch nach der Einführungder UMTS-Technologie Marktführer auf dem Heimatmarkt bleiben. "Ich schätze, dasswir bis zum Jahresende zirka zwei Millionen UMTS-Kunden in Italien habenwerden", sagte der Manager in einem Interview der "Financial Times Deutschland"(FTD, Mittwochausgabe).

Die Tochter der Telecom Italia hatte den Angaben zufolgezuletzt mit 26 Millionen Kunden einen Anteil von 45,4 Prozent auf demitalienischen Markt, gefolgt von Vodafone Italia (36,2%).TIM und Vodafone hatten die neue Technologie vor drei Wochen gestartet. Bereitsseit dem Frühjahr bietet zudem Hutchison Whampoa UMTS-Dienste an.

Gleichzeitig zur neuen UMTS-Technologie optimiere TIM das GSM-Netz, sagte DeBenedetti. Dieses werde zur Zeit mit dem neuen Standard EDGE (Enhanced DataRates for GSM-Evolutions) aufgerüstet, der eine schnelle Datenübertragung auchim alten Netz ermöglicht. Die Investition sei im Vergleich zum UMTS-Netz mitrund 200 Millionen Euro relativ günstig. "Bis zum Jahresende werden wir mit EDGEdann das gesamte GSM-Netz in Italien abdecken", sagte der Manager. Derzeit seien450.000 Vorbestellungen für die EDGE- und UMTS-Endgeräte eingegangen. AbWeihnachten rechnet der Anbieter zudem mit dem ersten Dual-Mode-Gerät, das beideStandards abdeckt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%