Archiv
Time Warner Telecom: Überkapazitäten belasten Netzwerkbetreiber

Time Warner Telecom muss einen starken Gewinneinbruch verkraften. Im zweiten Quartal fiel der Ertrag um 55 Prozent auf 4,4 Millionen Dollar. Die Umsätze sind um 65 Prozent auf 218 Millionen Dollar gestiegen.

Time Warner

Telecom betreibt in 42 US-Metropolen Glasfasernetze, über die Datendienste, Telefon- und Internetservices angeboten werden. Das Unternehmen gehört zu 44,5 Prozent zum Medienkonzern AOL Time Warner. Das Geschäft leide unter den in den letzten Jahren aufgebauten Überkapazitäten der Branche, sagte der Vorstand. Außerdem seien viele Kunden in den letzten Monaten in Konkurs gegangen. Das Management sieht kurzfristig keine Besserung in Sicht: zumindest bis zum Ende des Jahres werde die Situation angespannt bleiben, hieß es. Trotzdem empfiehlt das Investmentteam von Lehman Brothers die Aktien am Dienstag mit "strong buy", das Kursziel wird mit 90 Dollar angegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%