Tipp: 14 Olympiasiege und Platz fünf für Deutschland
„Sports Illustrated“ glaubt nicht an „Franzi"

Die Experten der weltgrößten Sportzeitschrift sieht die deutsche Schwimmhoffnung in Athen leer ausgehen. Insgesamt prognostizieren die Experten für das deutsche Team eine Goldmedaille mehr als in Sydney - aber insgesamt acht Mal Edelmetall weniger als vor vier Jahren.

HB ATHEN. Keine Goldmedaille für Franziska van Almsick, dafür jeweils drei Olympiasiege für die deutschen Radsportler, Reiter und Sportschützen. In der traditionellen Medaillen-Prognosevon "Sports Illustrated" wird der Schwimmdiva aus Berlin nicht einmal ein Podiumsplatz über ihre Weltrekordstrecke 200 m Freistil zugetraut. Dreifach-Weltmeisterin Hannah Stockbauer hingegen wurde über 400 und 800 m Freistil auf Platz eins gesetzt.

Die Experten des weltweit auflagenstärksten Sportmagazins prognostizierten dem 451 Athleten umfassenden deutschen Team insgesamt 14 Olympiasiege, einen mehr als vor vier Jahren in Sydney, und mit 48 Medaillen (14 Gold/16 Silber/18 Bronze) den fünften Platz in der Nationenwertung. In Australien hatten die deutschen Athleten mit 56 Medaillen (13/17/26) den fünften Rang belegt.

Das Vertrauen in die Leistungsfähigkeit der eigenen Sportler scheint indes grenzenlos zu sein. Mit der Rekordzahl von 111 Medaillen (38/37/36) - 14 mehr als in Sydney - sollen die Amerikaner ihre Spitzenposition wiederum vor Russland (85 - 34/26/25 - 2000: 88 - 32/28/28), China (74 - 31/19/24 - 2000: 59 - 28/16/15) und Australien 50 - 19/12/19 - 2000: 58 - 16/25/17) verteidigen.

Seite 1:

„Sports Illustrated“ glaubt nicht an „Franzi"

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%