Tiptel Tagessieger unter den Wachstumswerten
Neuer Markt geht fester ins Osterwochenende

Der Neue Markt hat am letzten Handelstag vor Ostern seine leichten Gewinne bei schwachen Umsätzen verteidigt. "Der Handel war allerdings sehr, sehr ruhig", sagte ein Händler. Viele Marktteilnehmer hätten sich bereits im Osterurlaub befunden.

dpa FRANKFURT/MAIN. Der Auswahlindex Nemax 50 ging 0,74 Prozent fester bei 1 027,91 Zählern ins lange Osterwochenende. Der alle Werte umfassende Nemax All Share legte 0,69 Prozent auf 1 029,57 Zähler zu.

Größter Gewinner unter den Blue Chips des Neuen Marktes waren die Aktien der Kontron Embedded Computer AG. Die Papiere des Herstellers miniaturisierter Computer legten um 12,11 Prozent auf 11,20 Euro zu. Eine Bank hatte den Titel zum Kauf empfohlen und einen Umsatzanstieg prognostiziert. Die Aktien von Pixelpark fielen im elektronischen Handel wegen eines schwachen Ausblicks für 2002 um 0,92 Prozent auf 5,40 Euro.

Deutlich im Plus zeigten sich auch die Aktien der Steag Hamatech AG. Die Anteilsscheine des Herstellers von Maschinen für die DVD- und CD-Produktion legten um 5,69 Prozent auf 5,40 ? zu. Händler begründeten den kräftigen Kursanstieg damit, dass vom Unternehmen das Erreichen der Gewinnschwelle bereits für das erste Quartal in Aussicht gestellt wurde statt wie bisher erwartet im zweiten Quartal.

Am breiten Markt verzeichneten am Donnerstag die Aktien der Tiptel AG das größte Kursplus. Der Hersteller von Geräten aus den Bereichen Telekommunikations- und Sicherheitstechnik hatte zuvor einen Jahresüberschuss bei 22,2 Mill. DM nach außerordentlichem Ergebnis ausgewiesen. Die Papiere stiegen in Frankfurt um 40 Prozent auf 1,12 ?. Dass das Unternehmen beim Umsatz und Ergebnis zulegen wolle, klinge "zumindest ansatzweise ganz gut", sagte ein Händler.

Abwärts ging es dagegen für die Papiere des TV-Produzenten MME Me, Myself & Eye Entertainment AG. Presseberichten zufolge hat der Hamburger Bauer-Verlag rund 150 000 seiner 1,5 Millionen Aktien verkauft und will seine Beteiligung weitgehend aufgeben. Die Anteilsscheine verloren 12,5 Prozent auf 1,05 ?.

Die Aktien des Frankfurter Medienkonzerns Das Werk AG verloren im Parketthandel 10,42 Prozent auf 2,58 ?. Das Unternehmen hatte im Vorjahr 28,3 Mill. ? Verlust eingefahren. Im laufenden Jahr will es den Sprung in die Gewinnzone schaffen. Die Analysten der Münchner Privatbank Merck Finck & Co beließen ihre Anlageempfehlung auf "Halten".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%