Archiv Titel für Mauresmo und Molik

Die Weltranglistenerste Amelie Mauresmo aus Frankreich hat in Linz ihren vierten Titel in diesem Jahr gewonnen und danach gemeinsam mit anderen Gästen ein Abschiedsständchen für Barbara Schett gesungen.
Amelie Mauresmo

Amelie Mauresmo freut sich über ihren Sieg gegen Elena Bovina.

dpa LINZ/LUXEMBURG. Die Weltranglistenerste Amelie Mauresmo aus Frankreich hat in Linz ihren vierten Titel in diesem Jahr gewonnen und danach gemeinsam mit anderen Gästen ein Abschiedsständchen für Barbara Schett gesungen.

Eine Woche vor der Damen-WM in Los Angeles besiegte Mauresmo Jelena Bowina aus Russland mit 6:2, 6:0. Vor dem Doppel-Endspiel ging dann das Licht in der Halle aus und Schett wurde nach ihrem letzten Turnier in Österreich verabschiedet. Nach den Australian Open im Januar wird sie ihre Karriere beenden. Ihre frühere Doppel-Partnerin und Freundin Anke Huber fand bewegende Worte zum Abschied: "Ich weiß, wie du dich fühlst, einerseits erleichtert, andererseits ist dir ein bisschen Angst. Ich kann dir nur sagen, der zweite Lebensabschnitt wird noch besser." Huber ist schwanger und erwartet ihr erstes Kind.

In Luxemburg gewann die Australierin Alicia Molik ihren zweiten Titel nacheinander. Nach dem Erfolg über Wimbledonsiegerin Maria Scharapowa in Zürich vor einer Woche, besiegte die 23-Jährige in Dinara Safina eine weitere Russin mit 6:3, 6:4. Molik ist seit neun Matches ohne Niederlage.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%