Titel waren gestern vom Handel ausgesetzt
Fiat-Aktien stürzen nach Restrukturierungsprgramm ab

Nach Bekanntgabe eines Restrukturierungsprogramms sind die Aktien des italienischen Autoherstellers Fiat am Dienstag an der Mailänder Börse massiv unter Druck geraten.

Reuters MAILAND. Schon zu Beginn des Handels verloren die Fiat-Aktien über sechs Prozent auf 17,80 Euro. Im Verlauf beschleunigte sich die Talfahrt, so dass die Aktien nach rund einer Handelsstunde mit 16,90 Euro mehr als elf Prozent im Minus notierten. Die Aktien waren am Montag wegen einer Board-Sitzung vom Handel ausgesetzt. Fiat hatte nach Börsenschluss ein umfassendes Restrukturierungsprogramm sowie den Rücktritt von Roberto Testore, dem Chef der Auto-Sparte von Fiat, bekannt gegeben. Testores Nachfolger soll der bisherige Chef der Lastwagen-Tochter Iveco, Giancarlo Boschetti, werden.

Der fünftgrößte Autobauer Europas will von 2002 bis 2004 insgesamt 6000 Stellen streichen und rechnet für dieses Jahr mit einem Netto-Konzernverlust. Operativ werde im laufenden Jahr ein Gewinn von 300 Millionen Euro angestrebt, teilte das Unternehmen am Montagabend mit. Die Restrukturierungen seien 2001 mit außerplanmäßigen Kosten von 800 Millionen Euro verbunden. Im Zuge der stärkeren Konzentration auf das Autogeschäft als Kernaktivität wolle sich Fiat 2002 von Vermögenswerten in Höhe von zwei Milliarden Euro trennen. Zudem sei eine Kapitalerhöhung um eine Milliarde Euro durch die Ausgabe von Optionsscheinen auf alle Aktien geplant.

Fiat war zum Ende des dritten Quartals früheren Angaben zufolge mit 7,5 Milliarden Euro verschuldet. Das Unternehmen wollte seine Schuldenlast ursprünglich bis zum Jahresende auf 3,5 Milliarden Euro reduzieren. Doch wegen des Gewinneinbruchs im bisherigen Jahresverlauf stiegen die Verbindlichkeiten, so dass deren Tilgung Analysten zufolge zu einer der größten Prioritäten des Unternehmens geworden ist.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%