Archiv
Titelstory gegen Geld: Focus macht es wie der Spiegel

Das Münchener Magazin folgt dem Vorbild aus Hamburg und stellt die wöchentliche Titelgeschichte gegen Geld ins Internet.

dpa HAMBURG. Nach dem "Spiegel" stellt auch die Konkurrenz von "Focus" ihre wöchentliche Titelgeschichte bereits am Samstag ins Internet. Wie "Focus" am Montag berichtete, wird die "Top-Story" vom 23. März an jeweils ab 14 Uhr zu lesen sein.

Wie beim "Spiegel", der seit Februar seine Titelgeschichte samstags ab 15 Uhr im Netz präsentiert, wird auch "Focus" für den Abruf der Geschichte 50 Cent verlangen. "Focus-Online"-Chefredakteur Jürgen Marks geht davon aus, dass das neue Angebot für die Online-Benutzer ein "spannender Mehrwert" sei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%