Tochter gegründet
Lukoil will Tankstellen von BP Aral übernehmen

Der russische Mineralölkonzern Lukoil will einem Zeitungsbericht zufolge in Deutschland Tankstellen von BP und Aral übernehmen.

Reuters FRANKFURT. Die Tageszeitung die "Die Welt" (Freitagausgabe) berichtete ohne Quellenangabe, Lukoil habe in Deutschland eine Tochterfirma gegründet. Hintergrund sei der beabsichtigte Kauf von etwa 460 Tankstellen von BP und Aral. Damit wäre Lukoil der erste große Energiekonzern Russlands, der im deutschen Tankstellenmarkt aktiv werde, hieß es.

Die Deutsche BP hatte im Februar im Zuge des im Vorjahr bekannt gegebenen Tauschs der Öl- und Gasgeschäfte mit Eon die operative Kontrolle über die Veba Oel übernommen. Seither ist BP mit 51 % an der Veba Oel beteiligt. Zu dem Konzern gehörten die Aral-Tankstellen. Das Bundeskartellamt hatte der fusionierten Aral/BP unter anderem zur Auflage gemacht, mehrere Hundert ihrer Tankstellen zu verkaufen.

Wie die Zeitung weiter berichtete, soll Lukoil für die im Norden gelegenen 460 Stationen der aussichtsreichste Wettbewerber sein. An einem "Südpaket" mit 340 Tankstellen sei die russische Tatneft interessiert. Auch für die Raffinerie Bayernoil in Ingolstadt, die ebenfalls von BP/Aral auf Grund von Auflagen verkauft werden muss, habe Tatneft ihr Interesse bekundet, meldete das Blatt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%