Tochter in Taiwan gegründet
Epcos expandiert in Asien

Der Bauelemente-Spezialist Epcos breitet sich in Asien aus. Nach Gesellschaften in China, Japan und Indien sei nun die Tochter Epcos Taiwan gegründet worden, teilte Epcos am Montag in München mit. Mit der neuen Tochter wolle Epcos überdurchschnittlich vom Wachstum des Elektronikmarktes in Taiwan profitieren.

dpa MÜNCHEN. In den kommenden Jahren werde in Taiwan im Schnitt ein Wachstum von mindestens zehn Prozent pro Jahr erwartet, sagte Epcos-Chef Gerhard Pegam. "Wir wollen dort wenigstens doppelt so schnell wachsen." Nach Angaben von Epcos werden in Taiwan über 80 Prozent der Hauptplatinen für Personal Computer, 60 Prozent der Notebooks und ein Drittel aller Flachbildschirme gefertigt.

Die Tochter Epcos Taiwan Co. Ltd liefert vor allem passive elektronische Bauelemente für die Computer- und Telekommunikationsindustrie. Epcos war mit seinem taiwanesischen Partner Tai Engineering bereits seit mehr als 20 Jahren aktiv. Ein Großteil der Beschäftigten der Tai Engineering soll von der Epcos Taiwan übernommen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%