Tod des Top-Terroristen inoffiziell bestätigt
Abu Nidal tot in Bagdad gefunden

Der weltweit gesuchte palästinensische Terrorist Abu Nidal (65) ist tot in seiner Wohnung in Bagdad aufgefunden worden.

HB RAMALLAH/KAIRO/BAGDAD. Die palästinensische Tageszeitung "Al Ajam" (Ramallah) meldete am Montag, der Führer des Fatah-Revolutionsrats habe offenbar Selbstmord begangen. Auch der arabische TV-Sender El Dschasira berichtete unter Berufung auf "gut informierte palästinensische Quellen" vom Tod Abu Nidals in Bagdad. Es sei aber nicht auszuschließen, dass er ermordet worden sei, hieß es.

Die Organisation Abu Nidals, die sich 1974 von der PLO Jassir Arafats abgespalten hatte, ist für zahlreiche Terroranschläge verantwortlich.

Abu Nidal soll 1998 angeblich in Ägypten festgenommen und an einem geheimen Ort unter Arrest gestellt worden sein. Amerikanische Terrorismus-Experten meinten 1999, er lebe im Irak unter dem Schutz von Präsident Saddam Hussein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%