Todesstrafe droht
Anklage gegen Kopf der Bali-Attentäter erhoben

Die indonesische Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen den mutmaßlichen Anführer der Bombenattentäter von Bali erhoben. Imam Samudra wird beschuldigt, ein hochrangiges Mitglied der militanten Islamistengruppe Jemaah Islamiyah zu sein, die hinter den verheerenden Bombenanschlägen auf zwei balinesische Discotheken mit mehr als 200 Toten stecken soll.

HB/dpa BALI. Der Prozess gegen den 33-jährigen Samudra werde voraussichtlich innerhalb der nächsten zehn Tage beginnen, sagte ein Sprecher des Bezirksgerichts auf Bali am Mittwoch. Bei einer Verurteilung wegen Terrorismus droht ihm die Todesstrafe.

Imam Samudra hatte nach seiner Festnahme keine Reue gezeigt. "Ich bin glücklich. Warum sollte ich es bedauern?", sagte er dem australischen Fernsehsender TV Ten. "Ich bin ein Killer." Erst vor eineinhalb Wochen begann der erste Prozess gegen einen Hauptverdächtigen der Anschläge, bei denen am 12. Oktober vorwiegend ausländische Urlauber getötet worden waren, darunter auch sechs Deutsche. Nach diesem schwersten Terroranschlag seit dem 11. September 2001 hatten die indonesischen Ermittler etwa 30 Verdächtige festgenommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%