Archiv
Todesursache von Jassir Arafat weiter unklar

Die Todesursache von Palästinenserpräsident Jassir Arafat ist nach Angaben seines Neffen weiter unklar. Die Ärzte hätten jedoch im Körper des Verstorbenen keine Spuren von Gift gefunden, sagte Nasser el Kidwa am Montag in Paris, nachdem er Arafats Krankenakte erhalten hatte.

dpa PARIS. Die Todesursache von Palästinenserpräsident Jassir Arafat ist nach Angaben seines Neffen weiter unklar. Die Ärzte hätten jedoch im Körper des Verstorbenen keine Spuren von Gift gefunden, sagte Nasser el Kidwa am Montag in Paris, nachdem er Arafats Krankenakte erhalten hatte.

"Wir haben keinen Beweis für eine Vergiftung, können sie aber auch nicht ausschließen", sagte er mit Verweis auf die Ergebnisse der toxikologischen Untersuchungen des Militärkrankenhauses Percy bei Paris, wo Arafat bis zu seinem Tod am 11. November behandelt worden war.

In den Palästinensergebieten halten sich hartnäckig Gerüchte über eine Vergiftung des 75-jährigen Arafats. Woran Arafat genau gestorben ist, geht aus dem 558 Seiten langen Krankenbericht nicht hervor. "Wir kennen die Ursache nicht, die Fragen bleiben", sagte El Kidwa.

Er will die Krankenakte mit Röntgenbildern jetzt der palästinensischen Führung übergeben: "Ein Ausschuss ist gebildet worden, der sie lesen wird. Jassir Arafat gehört nicht einer Person oder eine Familie, sondern dem ganzen palästinensischen Volk."

Die Anwälte von Arafats Witwe Suha hatten am Vorabend dagegen protestiert, dass der Neffe die Akte bekommen sollte. Nur die unmittelbaren Angehörigen - die Witwe und ihre Tochter - hätten ein Anrecht darauf gehabt.

Bisher hatten die französischen Behörden nur indirekt das Gerücht bestritten, Arafat sei vergiftet worden. Offiziell darf Frankreich wegen der Datenschutzgesetze nicht ohne Zustimmung der Familie aus der Krankenakte zitieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%