Archiv
Tokioter Aktien schließen schwächer

Die Tokioter Börse hat am Montag den zweiten Handelstag in Folge schwächer geschlossen. Der Nikkei Index verlor 2,09 % auf 10 571,01 Punkte.

rtr TOKIO. Händler verwiesen auf die schwache Tendenz der Großbanken. Zu den größten Verlierern zählten UFJ Holdings, die kleinste der vier japanischen Großbanken, die um 11,34 % auf ein Allzeittief von 297 000 Yen rutschten. Die Investoren fürchteten weitere Unternehmenspleiten, begründeten Händler die schlechte Stimmung in Tokio. "Unsicherheit über Kreditrisiken ist das aktuelle Thema am Markt", sagte Hiroshi Ariga von Norinchukin Zenkyoren Asset Management. Die US-Börsen hatten am Freitag ebenfalls schwächer geschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%