Archiv
Tokioter Börse schließt moderat fester

Der Bankensubindex stieg um 1,63 Prozent, und auch viele Titel der "old economy" gewannen an Boden.

Reuters TOKIO. Die Tokioter Börse hat am Dienstag dank breit angelegter Käufe anfängliche Verluste aufgeholt und moderat fester geschlossen. Befürchtungen, wonach US-Investoren japanische Titel verstärkt verkaufen könnten, um Verluste nach dem neuerlichen Fall der Nasdaq abzudecken, beschränkten Händlern zufolge jedoch das Aufwärtspotenzial. Der Nikkei-Index legte 63,03 Punkte oder 0,39 Prozent auf 16.124,19 Zähler zu. Im früheren Handel hatte das Börsenbarometer mit 15.774,72 Punkten den tiefsten Stand seit 8. August markiert. Der breite TOPIX-Index schloss 9,59 Punkte oder 0,65 Prozent fester mit 1490,63 Zählern. In der ersten Sektion stieg der Umsatz auf insgesamt 591,25 (Vortag 490,64) Millionen Aktien. Der Bankensubindex stieg um 1,63 Prozent, und auch viele Titel der "old economy" gewannen an Boden. Hochtechnologiewerte, darunter wieder die Chip- und Elektronikhersteller, schwächten sich im Gefolge der schwachen Nasdaq hingegen weiter ab. Toshiba fielen 3,56 Prozent auf 949 Yen, Hitachi gaben 2,75 Prozent auf 1275 Yen nach und Tokyo Electron verloren über vier Prozent auf 11.490 Yen. Gegen diesen Trend behaupteten sich NEC, die nach den Verlusten der vergangenen Sitzungen Käufe auf kursgünstigem Niveau anzogen und mit 2745 Yen um 0,37 Prozent fester schlossen. Furukawa Electric schlossen wegen Gewinnmitnahmen zum sechsten Mal in Folge tiefer und sackten um 6,09 Prozent auf 2700 Yen ab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%