Tom.com deutlich schwächer
Börse Hongkong tendiert schwächer

Reuters HONGKONG. Der Aktienmarkt in Hongkong hat am Donnerstag schwächer tendiert. Der Hang Seng Index notierte zum Schluss 0,98 % oder 173,28 Punkte leichter bei 17 431,95 Punkte. Händler führten die Verluste auf die schwache Verfassung der Technologieaktien zurück. Für etwas Unterstützung sorgten die Bankenwerte, welche aber zum Schluss ebenfalls an Stärke verloren und so den Index belasteten. Der Umsatz erhöhte sich auf 11,46 Mrd. HK-Dollar nach 8,304 Mrd. HK-Dollar am Vortag.

Händler erklärten, dem Markt fehle es an einem eigenen Motor. So richte sich der Handel einfach nach den USA aus. Nach Ansicht von Analysten dürfte sich der Index in den kommenden Tagen zwischen 17 000 und 17 800 Punkten bewegen.

Li & Fung waren Umsatzspitzenreiter mit 2,462 Mrd. HK-Dollar. Die Aktien verloren 1,69 % auf 34,80 HK-Dollar, nachdem der grösste Aktionär der Gruppe, die Anglo American Plc, erklärt hatte, sie habe fünf Prozent ihre Li & Fung-Aktien verkauft.

Deutlich schwächer aus dem Markt gingen Tom.com, die 12,07 % auf 5,10 HK-Dollar verloren. Das Unternehmen hatte angekündigt, es wolle 60 Mill. neue Aktien ausgeben, um Mittel für Übernahmen in China zu beschaffen.

Im allgemeinen schwächer waren Tech-Aktien, die vom 3,3prozentigen Verlust an der Nasdaq belastet wurden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%