Archiv
Tommy Hilfiger kritisiert Männer mit Duftwasser

US-Modedesigner Tommy Hilfiger (53) findet, dass Männer heutzutage zu viel Duftwasser verwenden. „Ich glaube, Männer versuchen, es den Frauen nachzumachen“, sagte Hilfiger, der selbst Parfüms vermarktet, dem Frauenmagazin „Amica“.

dpa HAMBURG. US-Modedesigner Tommy Hilfiger (53) findet, dass Männer heutzutage zu viel Duftwasser verwenden. "Ich glaube, Männer versuchen, es den Frauen nachzumachen", sagte Hilfiger, der selbst Parfüms vermarktet, dem Frauenmagazin "Amica".

"Sie denken, dass sie auf Frauen umso attraktiver wirken, je mehr Parfüm sie verwenden." Der größte Fehler sei die Erfindung des Sprühflakons gewesen, meinte Hilfiger. "Früher tippten sich die Männer den Duft nur hie und da ein wenig auf. Jetzt sprühen sie wie wild." Er selbst kaufe keine Duftwasser. "Wenn ich Lust auf Parfüm habe, gehe ich in einen Laden und sprühe mir ein wenig auf. Das ist ein guter Trick, Sie müssen nichts kaufen."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%