Top-Manager von Oracle kündigt
Aktienticker New York

Die überraschende Kündigung des Oracle-Top-Managers Gary Bloom belastet zum Wochenauftakt den Aktienkurs.

NEW YORK. Die Netto-Gewinne amerikanischer Unternehmen dürften 2001 um nur 2,1 % zulegen, befürchtet Goldman Sachs Analyst Ed McKelvey. Verantwortlich für das langsamere Ertragswachstum sei die konjunkturelle Abkühlung. Der eindrucksvolle Anstieg der Produktivität in den letzten Jahren dürfte sich als zyklisch entpuppen und durch das nachlassende Konjunkturwachstum leicht verwässert werden. Zudem sei auf der Lohnfront mit steigenden Kosten zu rechnen. Was das Wachstum der operativen Gewinne im S&P 500 Index betrifft, dürfte die Abkühlung jedoch geringer ausfallen. McKevey rechnet nach einem Anstieg von 10 % in diesem Jahr, mit einem Anstieg von 7 % in 2001. Die Unternehmen in diesem Index geniessen robustere Produktivitätszahlen und sollten zudem von einem schwächeren US-Dollar profitieren.

Coca-Cola: Der Getränkehersteller hat Übernahmeverhandlungen mit Quaker Oats geführt, berichtet das Wall Street Journal und die New York Times. Der Cornflakesproduzent hatte vor zwei Wochen ein 14,8 Mrd. $ Übernahmeangebot von Pepsi abgelehnt. Am vergangenen Wochenende soll Quaker Oats über die Angebote von Coca-Cola und der französischen Danone beraten haben. Laut der Financial Times Online, hat Danone eine Absage erhalten. Coca-Cola soll hingegen am Dienstag über ein potentielles Kaufangebot beraten. Das Übernahmeangebot dürfte 16 Mrd. $ übersteigen. Analysten befürchten, dass zwischen Pepsi und Coke ein Übernahmekampf um Quaker entstehen könnte. Beide Konzerne haben vor allem Interesse an dem zu Quaker gehörenden Sportgetränk Gatorade.

Oracle: Die überraschende Kündigung des Oracle Top Managers Gary Bloom, belastet zum Wochenauftakt den Aktienkurs. Bloom begründete seinen Rücktritt mit der mangelnden Bereitschaft von Larry Ellison als Vorstandschef zurückzutreten. Erst vergangenen Juli verabschiedete sich Fay Lane, verantwortlich für den operativen Bereich, aufgrund von Streitigkeiten mit Ellison. Bloom, der die Aufgabe von Lane übernommen hatte, wird fortan bei Veritas Software, einem Hersteller von Web-Software, den Posten des Vorstands besetzen. Das operative Geschäft bei Oracle werde durch die Kündigung nicht beeinflusst werden, so Ellison. Der Posten sei bereits durch andere Top Manager besetzt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%