Top-Regisseure sind das wichtigste Kapital und gefragte Ansprechpartner beim diesjährigen Werbefestival in Cannes
Werbefilmbranche in der Warteschleife

Die Abschwächung des Werbewachstums bekommen auch die Werbefilmproduzenten zu spüren. Nach einem außerordentlich guten Jahr 2000 hoffen die Anbieter, ihre Umsätze in diesem Jahr halten zu können. Markenfilm und die börsennotierte Neue Sentimental Film AG führen den deutschen Markt an.

DÜSSELDORF. Vielleicht ist es ja ein gutes Omen, dass die deutschen Kreativen beim Internationalen Werbefestival in Cannes in dieser Woche schon sehr erfolgreich abgeschnitten haben. Immerhin neun Medaillen im Bereich Poster und Plakate heimsten sie bei dem für die Branche wichtigsten Kreativwettbewerb ein. Das hat es seit Jahren nicht mehr gegeben.

Morgen nun werden die Werbefilme und TV-Spots ausgezeichnet. Auch die deutschen Filmproduzenten hoffen auf den einen oder anderen "Löwen". Denn die begehrte Auszeichnung bewertet die Kreativität, und die "ist schließlich das entscheidende Kriterium, was die Kunden - sprich Werbeagenturen - zu uns bringt", sagt Florian Beisert, geschäftsführender Gesellschafter der Markenfilm GmbH.



Die Hamburger Firma konnte im letzten Jahr ihren Platz als umsatzstärkster deutscher Werbefilmproduzent behaupten, zeigt die aktuelle von der Marketingfachzeitung "Horizont" ermittelte Hitliste. Markenfilm, die unter anderem Spots für E-Plus, McDonalds und BMW gedreht hat, wuchs um 28,8 % auf 43,4 Mill. Euro.



Allerdings rückt die Nummer zwei, die börsennotierte Neue Sentimental Film AG, immer näher heran. Bei einem Wachstum von 93,3 % erzielte die Frankfurter Firma, die etwa für den SWR, Seat und Nike gearbeitet hat, im vergangenen Jahr 41,3 Mill. Euro Umsatz. Mit zusammen über 80 Mill. Euro Umsatz setzen sich die beiden Anbieter deutlich von Gesamtmarkt ab, dessen Volumen der Verband Deutscher Werbefilmproduzenten auf rund 250 Mill. Euro Jahresumsatz schätzt - bei etwa 60 bis 80 Anbietern insgesamt.



Dass die Werbewirtschaft in diesem Jahr ihre Ausgaben gedrosselt hat, bekommen auch die Werbefilmproduzenten zu spüren: Alte Spots werden länger gesendet, weniger neue in Auftrag gegeben. Selbst bei kleineren Projekten treten mittlerweile mehrere Produzenten gegeneinander an. "Das Klima wird rauer, der Wettbewerb verschärft sich", beschreibt Pieter Lony, Mitbegründer der Hamburger Cobblestone Pictures Filmproduktion GmbH, die Lage. Dennoch hofft er - wie viele seiner Wettbewerber - die Umsätze auf Vorjahresniveau halten zu können.



Luft anhalten



Auch der Verband rechnet in diesem Jahr höchstens mit einer Stagnation: "Im Moment ist es so, als ob alle die Luft anhalten und warten, dass sich die Situation wieder bessert", sagt Uta-Sabine Haerlin, Geschäftsführerin des Verbandes Deutscher Werbefilmproduzenten.



In Cannes allerdings nutzen die Werbefilmproduzenten diese Woche das Kreativfestival als gute Gelegenheit, um ihr Geschäft voranzubringen. Nicht nur, weil ihre eingereichten Filme vielleicht eine Auszeichnung bekommen, die dann neue Kunden interessieren könnte. Das Festival, auf dem sich die gesammelten Branchengrößen tummeln, ist auch wichtige Kontaktbörse, um mit internationalen Top-Regisseuren ins Gespräch zu kommen. Denn: "Wer die besten Regisseure hat, kriegt die besten Aufträge, macht den größten Umsatz und, wenn er es richtig anstellt, auch den größten Profit", sagt Tom Gläser, Vorstand der Neue Sentimentale.



Internationalität bringt Vorteile



Die Frankfurter haben im vergangenen November als bislang einzige deutsche Werbefilmproduktionsfirma den Gang an die Börse gewagt. Mit dem erlösten Kapital wurde und wird die internationale Expansion finanziert. Wer als Werbefilmproduktion international aufgestellt sei, habe bessere Chancen, auch ein paar der weltweiten Top-Regisseure für sich zu gewinnen, begründet Gläser den Schritt.



Dass es für die deutschen Anbieter in Zukunft wichtiger wird, auch in anderen Ländern - allen voran dem Werbemarkt Nummer 1, den USA - präsent zu sein, betont Florian Beisert vom Branchenführer Markenfilm. Die Hamburger loten zur Zeit ebenfalls entsprechende Expansionsmöglichkeiten aus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%