Top-Terrorist soll lieber sterben wollen
Taliban dementieren Berichte über Festnahme bin Ladens

Die Taliban haben Berichte über eine angebliche Festnahme des Terroristenführers Osama bin Laden am Donnerstag dementiert. Das meldete die in Pakistan ansässige afghanische Nachrichtenagentur AIP am Donnerstag unter Berufung auf Taliban- Sprecher Abdullah.

dpa ISLAMABAD. "Die Amerikaner werden Osama niemals lebend gefangen nehmen können und wir dementieren Berichte über seine Festnahme energisch", sagte der Sprecher, der nach eigenen Angaben zuvor mit dem Hauptquartier in Kandahar gesprochen hatte.

Bin Laden habe sich entschieden, dass er lieber sterben würde, als sich den US-Truppen zu ergeben oder von ihnen gefangen genommen zu werden, sagte der Sprecher weiter. Die USA halten Bin Laden für den Drahtzieher der Terroranschläge vom 11. September in New York und Washington.

Zuvor hatte AIP berichtet, auch Taliban-Anführer Mullah Mohammed Omar sei am Leben und halte sich an einem sicheren Ort in Kandahar auf.

Nach Angaben von AIP wurden Kandahar und ein westlicher Außenbezirk der Stadt am frühen Morgen von US-Kampfflugzeugen bombardiert. Dabei seien acht Menschen getötet und weitere 22 verletzt worden, berichtete AIP unter Berufung auf einen Taliban- Vertreter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%