Topix fällt unter die Markle von 1 000 Punkten
Nikkei schließt zum Wochenauftakt schwächer

Händler führten dies auf anhaltende Sorgen um die Kreditrisiken japanischer Banken und eine allgemein eingetrübte Stimmung zurück. Nomura Research Institute feierten dennoch eine rauschende Börsenpremiere.

rtr/dpa-afx TOKIO. Der Aktienmarkt in Tokio hat am Montag schwächer geschlossen. Händler führten dies auf anhaltende Sorgen um die Kreditrisiken japanischer Banken und eine allgemein eingetrübte Stimmung zurück.

Der 225 Werte umfassende Nikkei-Index verlor 188,30 Punkte oder 1,79 Prozent auf 10 323,35 Punkte. Der breit angelegte TOPIX fiel unter die psychologisch wichtige Marke von 1 000 Punkten und notierte zum Handelsende einen deutlichen Verlust von 17,78 Punkten oder 1,8 Prozent beim Stand von 988,98 Zählern.

Die schlechte Stimmung am Markt habe Investoren beim Börsenneuling Nomura Research Institute (NRI) im Handelsverlauf zu Gewinnmitnahmen bewegt, sagten Händler. Die NRI-Titel stiegen zum Handelsbeginn auf 14 850 Yen und damit 35 Prozent über ihren Emissionskurs. Zum Handelsschluss notierten die Titel dann nur noch bei 14 050 Yen, ein Plus von 28 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%