Torjäger im Focus
Porto und Monaco kämpfen um Fußball-Thron

Für den FC Porto soll sich nach 17 Jahren die Geschichte wiederholen, doch auch die Profis des AS Monaco träumen vom europäischen Fußball-Thron.

HB GELSENKIRCHEN. "Ein solches Finale ist etwas Unglaubliches. Natürlich haben wir eine Chance. Aber wir sind nicht der Favorit", sagte Monacos Trainer Didier Deschamps am Dienstag in Gelsenkirchen. Am Tag vor dem Champions-League-Finale am Mittwoch (20.45 Uhr/Sat.1 und Premiere) in der Arena "AufSchalke" präsentierte sich der französische Welt- (1998) und Europameister (2000), der sein Team in Duisburg auf das 50. Endspiel der Königsklasse vorbereitet, locker und zuversichtlich: "Wir sind wirklich sehr gelassen und wollen entspannt an die Sache rangehen. Aber ich hoffe, dass meine Spieler nicht daran denken, verlieren zu können."

Der 35 Jahre alte Deschamps, der als Fünfter nach Miguel Munoz, Giovanni Trapattoni, Johan Cruyff und Carlo Ancelotti als Spieler (Olympique Marseille/Juventus Turin) und Trainer die Landesmeister- Trophäe gewinnen kann, bemüht sich, den Druck von seiner Mannschaft zu nehmen. Obwohl der siebenmalige französische Meister auf dem Weg ins erste europäische Finale mit den "Königlichen" von Real Madrid (Viertelfinale) und dem FC Chelsea (Halbfinale) zwei dicke Brocken ausgeschaltet hat, stapelt Deschamps tief und lobt den Gegner in den höchsten Tönen.

"Porto ist eine sehr gute und erfahrene Mannschaft, die aggressiv und kompakt spielt. Es ist kein Zufall, dass sie im Finale steht. Aber ich hoffe, dass wir sie zu Fehlern zwingen können." Für Kapitän Ludovic Giuly ist allein der Einzug ins Endspiel ein Wunder: "Damit haben wir schon etwas Zauberhaftes erreicht."

Seite 1:

Porto und Monaco kämpfen um Fußball-Thron

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%