Toshiba und Siemens habe sich auch zusammengeschlossen
Matsushita und NEC wollen bei 3G-Handys zusammenarbeiten

Die japanischen Elektronikriesen Matsushita Electric und NEC wollen bei internetfähigen Mobiltelefonen der dritten Generation (3G) kooperieren.

dpa TOKIO. Eine Sprecherin bei Matsushita kündigte für diesen Dienstag eine Pressekonferenz an. Beide Konzerne sowie Matsushitas Mobilfunktochter Matsushita Communication wollen unter anderem gemeinsam Software für mobile Video-Kommunikation entwickeln.

Der japanischen Finanzzeitung "Nihon Keizai Shimbun" zufolge ist es die erste Zusammenarbeit auf diesem Gebiet zwischen führenden japanischen Elektronikkonzernen. Auf diese Weise könnten die Unternehmen hohe Kosten bei der Entwicklung von Mobilfunk-Software sparen. Angesichts des weltweit harten Konkurrenzkampfes in der Mobilfunkbranche haben sich bereits Toshiba und Siemens zusammengeschlossen. Sony und die schwedische Ericsson planen dies Medienberichten zufolge im Oktober.

Nach dem Bericht der japanischen Wirtschaftszeitung haben sich Matsushita und NEC auch auf die gemeinsame Entwicklung von Mobilfunk- Technologien für Datenübertragungen in Hochgeschwindigkeit geeinigt. Matsushita Communication Industrial, die zu 56,3 % im Besitz von Matsushita Electric ist, ist mit einem Marktanteil von 26 % Japans größter Hersteller von Mobiltelefonen. NEC folgt an zweiter Stelle mit einem Marktanteil von 23 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%