Archiv
Total stoppt Öl- und Gasförderung in Nigeria wegen ArbeiterprotestenDPA-Datum: 2004-07-06 20:23:59

LAGOS (dpa-AFX) - Der französische Ölkonzern TOTAL < PFP.PSE > < TOTB.FSE > hat nach Protesten seiner Arbeiter seine Öl- und Gasförderung in Nigeria gestoppt. "Aus Sicherheitsgründen mussten wir die Produktion seit Freitagmittag unterbrechen", sagte der Direktor von Elf Petroleum Nigeria, Emmanuel Chiakana, am Dienstag. Die Gesellschaft fördert in Nigeria nach eigenen Angaben täglich 215.000 Barrel (je 159 Liter) Öl. Die Arbeiter fordern höhere Löhne.

LAGOS (dpa-AFX) - Der französische Ölkonzern TOTAL < PFP.PSE > < TOTB.FSE > hat nach Protesten seiner Arbeiter seine Öl- und Gasförderung in Nigeria gestoppt. "Aus Sicherheitsgründen mussten wir die Produktion seit Freitagmittag unterbrechen", sagte der Direktor von Elf Petroleum Nigeria, Emmanuel Chiakana, am Dienstag. Die Gesellschaft fördert in Nigeria nach eigenen Angaben täglich 215.000 Barrel (je 159 Liter) Öl. Die Arbeiter fordern höhere Löhne.

Die Arbeiter der Tochter des US-Ölkonzerns Exxon Mobil < XOM.NYS > < XONA.ETR > in Nigeria, Mobil Producing Nigeria, haben unterdessen wegen Uneinigkeiten über eine Reihe von Verhandlungsgegenständen eine formale Streikwarnung ausgegeben. Nach Angaben der Ölgesellschaft ist die Produktion durch die Streikdrohung nicht beeinträchtigt.

In New York ist der Ölpreis unterdessen auf den höchsten Stand seit vier Wochen gestiegen. Der Terminkontrakt näherte sich der Marke von 40 US-Dollar. Im elektronischen Handel am New Yorker Warenterminmarkt Nymex kostete Rohöl zur August-Lieferung am Dienstag gegenüber dem Vorwochenschluss 39,25 Dollar je Barrel (plus 2,24 Prozent). Die Preise für Benzin, Heizöl und Erdgas stiegen in New York ebenfalls jeweils um mehr als zwei Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%