Tourauftakt zu „Licks“
Rolling Stones rollen durch Amerika

In kämpferischer Pose und mit einer frechen Bühnenshow haben die Rolling Stones ihre neue US-Tournee "Licks" zum 40. Bühnenjubiläum in der Nacht zum Mittwoch gestartet.

dpa/HB BOSTON. Wie zum Beweis, dass die Alt-Rocker immer noch in Höchstform sind, begannen die Stones ihr Programm vor 16 000 Fans im Bostoner FleetCenter mit einer frenetischen Version des Hits "Street Fightin' Man" aus den späten 60er Jahren. Frontmann Mick Jagger (59) stolzierte in gewohnter Manier über die Bühne - hinter ihm setzte sich eine spärlich bekleidete Frau auf der großen Videoleinwand in Szene.

Von ihrem neuen Album "Forty Licks", das im Oktober veröffentlicht wird, stellte die Band unter anderem den Song "Don't Stop" vor. Die zweite Hälfte des Abends bestritten die Stones mit weiteren bekannten Liedern aus ihrem Repertoire, darunter "Honky Tonk Woman" und "Jumpin' Jack Flash". Die Tour führt die Rocker durch 25 Großstädte der USA und Kanadas und hat 40 Konzerte auf dem Programm. Mit überwiegend ausverkauften Häusern und Preisen bis zu 350 Dollar (352 Euro) pro Ticket dürfte die Nordamerika-Tour zum Rock-Ereignis des Jahres werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%