Archiv
Toyota ruft 651 000 Autos zurück - Bereits zweiter Rückruf in acht Tagen

Der japanische Autokonzern Toyota ruft rund 651 000 Autos wegen defekter Rücklicht-Abdeckungen zurück. Es handele sich um zehn zwischen November 1989 und April 2000 hergestellte Modelle, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Tokio mit.

dpa-afx TOKIO. Der japanische Autokonzern Toyota ruft rund 651 000 Autos wegen defekter Rücklicht-Abdeckungen zurück. Es handele sich um zehn zwischen November 1989 und April 2000 hergestellte Modelle, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Tokio mit. Dazu zählen die Kleinbusse Hiace und Regius Ace sowie Rettungswagen.

Toyota Motor hatte erst in der vergangenen Woche in Japan rund 340 000 leichte Nutzfahrzeuge wegen Problemen mit der Lenkung zurückgerufen. Betroffen waren vor allem Gelände- und Lieferwagen. Ein Toyota-Sprecher hatte gesagt, der Effekt auf das Konzernergebnis sei jedoch minimal.

Toyota gilt bei Branchenexperten als profitabelster Autohersteller der Welt und als Vorreiter in Sachen Qualität. Rückrufe in dieser Größenordnung sind ein Novum.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%