Archiv
Toys R Us: Spielend leicht in die Verlustzone

Toys R Us hat im zweiten Quartal einen Verlust von 29 Millionen Dollar oder 15 Cents pro Aktie ausgewiesen. Im Vorjahresquartal erwirtschaftete die Spielzeugkette einen Gewinn von drei Millionen Dollar oder einen Cent pro Aktie.

Das Unternehmen hat einen Großteil der Filialen renoviert und damit die Kosten in die Höhe getrieben. Genau das könnte aber die Kunden jetzt auch wieder in die Läden locken, vermuten die Analysten. Für das laufende Quartal rechnet Toys R Us mit einem Verlust von neun Cents pro Aktie und liegt damit im Rahmen der durchschnittlichen Analystenerwartungen. Die Aktienexperten prognostizieren für 2001 einen Gewinn von 1,19 Dollar pro Anteilschein. Die Aktie von Toys R Us stieg am Montag um rund acht Prozent an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%