Traders Corner
Aktien-Performance geht weit auseinander

Wenn es so weiter geht, dann wird 2005 aus Sicht der deutschen Kapitalanleger ein weiteres Jahr der Überraschungen. Denn so hohe Aktienkurse und so niedrige Anleihezinsen hatte kaum einer erwartet (abgesehen von jenen, die hinterher immer alles gewusst haben).

Wenn man eine Zwischenbilanz zieht, stellt sich u.a. die Frage, ob der frühere Ratschlag richtig war, in 2005 nicht den gesamten Markt oder einzelne Branchen zu kaufen, sondern sich auf die Auslese von Einzelwerten zu konzentrieren. Eine allgemein gültige Antwort verbietet sich auch heute, denn sie hängt einfach vom Anlegertyp ab.

Die erwartet differenzierte Kursentwicklung ist eingetreten – im Dax bewegt sich die Performance seit Jahresbeginn zwischen +66,5% und –6,1%, beim MDax sogar zwischen +108,6% und –15,8%.

Aber wer von Ihnen hat wirklich die Gewinner – und möglichst nur die! – im Depot, wie etwa die um zwei Drittel gesprungenen Deutsche Börse AG oder die Kursverdoppler Salzgitter und Pfleiderer?

Und wer hat keine von den zahlreichen populären Luschen, wie Siemens, Infineon oder Telekom?

So leicht ist es nämlich gar nicht, selbst in einer „bullishen“ Börsenphase die besten Titel heraus zu picken. Vor allem sind die damit verbundenen Risiken weitaus höher als auf die Wertentwicklung des gesamten Markts zu setzen – zum Beispiel durch Fonds oder Zertifikate. Immerhin hat der Dax mittlerweile mehr als 15% und der MDax mehr als 26% zugelegt.

Also: Stock-Picking ist nichts für jedermann. Und ich bin sicher, dass die meisten von Ihnen höchst zufrieden wären, wenn sich ihr Depot so positiv wie die Indizes entwickelt hätte!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%